Lackmuspapier


Lackmuspapier

Lackmuspapier, Lackmustinktur, s. Lackmus.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lackmuspapier — Lackmuspapier, Streifen von seinem, weißem, geleimtem Papier, mit dem wässerigen Auszug des Lackmus, den man wohl um des freien Kali willen, welches in demselben enthalten sein könnte, mit etwas Salzsäure versetzt hat, blaugefärbt; dienen, um… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lackmuspapier — und Tinktur, s. Lackmus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lackmuspapier — Lackmuspapier, ein mit Lackmusfarbstoff gefärbtes, sehr reines Löschpapier, sogenanntes Reagenzpapier. S. Papiersorten …   Lexikon der gesamten Technik

  • Lackmuspapier — lakmuso popierius statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Indikatorinis lakmuso tirpale įmirkytas popierius. atitikmenys: angl. litmus paper vok. Lackmuspapier, n rus. лакмусовая бумага, f pranc. papier de tournesol, m …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Lackmuspapier — Lackmuspulver Lackmus ist ein aus bestimmten Flechtenarten gewonnener blauvioletter Farbstoff. Die wässrige Lösung besitzt die Eigenschaft, je nachdem, ob sie mit sauren oder basischen Stoffen zusammengebracht wird (also je nach pH Wert), ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Lackmuspapier — Lạck|mus|pa|pier 〈n. 11; unz.; Chem.〉 in Lackmus getränktes Papier * * * Lạck|mus|pa|pier, das <o. Pl.> (Chemie): mit Lackmus getränktes, saugfähiges Papier, das als ↑ Indikator (2) für Säuren u. Basen verwendet wird. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Lackmuspapier — Lạck|mus|pa|pier 〈n.; Gen.: s, Pl.: e; Chemie〉 mit Lackmus getränkter Papierstreifen als Indikatorpapier für Säuren od. Basen …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Lackmuspapier — Lack|mus|pa|pier das; s: mit Lackmustinktur getränktes Papier, das zur Erkennung von Säuren u. Laugen dient (Chem.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Lackmuspapier — Lạck|mus|pa|pier …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Chlor — (lat. Chlorum, chem. Zeichen: Cl., Atomgewicht = 35,5, Wasserstoff = 1,443,28, Sauerstoff = 100), 1774 von Scheele entdeckt, Anfangs dephlogistisirte, später oxydirte Salzsäure, in der Voraussetzung genannt, daß dieser ein besonderes Radical,… …   Pierer's Universal-Lexikon